Zu den Pescetariern zählen Menschen, die auf Fleisch warmblütiger Tiere verzichten. Fisch fällt nicht in diese Kategorie und kann aus diesem Grund gegessen werden. Da die Bezeichnung  unbekannt ist, zählen sich viele Pescetarier zu den Vegetariern. Damit ist die große Diskussion, nach der Frage, wer sich tatsächlich als Vegetarier bezeichnen darf oder nicht, eröffnet.

Der Verzicht auf Fleisch kann ethische Gründe haben, aber auch aus anderen Motivationen heraus geschehen. So gibt es Menschen, denen Fleisch einfach nicht schmeckt oder die sich gesünder ernähren wollen.

• Bei den Pescetariern ist es ähnlich. Sie essen aus ethischen Gründen keine Tiere, finden den Verzehr von Fisch aber vertretbar. Manche mögen einfach kein Fleisch, dafür aber Fisch.

• Pescetarier sind teilweise auch als Ovo-Lacto-Pesco-Vegetarier bekannt: Kein Fleisch, Eier, Milch und Fisch sind aber erlaubt.

Ernährungsweisen

Allesesser Der Mensch ist im Grunde ein typischer Vertreter der omnivoren Ernährungsform. Er kann und darf alles essen. Es spielt dabei keine Rolle, ob sich der Speiseplan aus pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln zusammensetzt. Der Schweinebraten...