Kichererbsenpizza mit Sonnenblumenkernen

Kichererbsenpizza mit Sonnenblumenkernen

Zubereitungszeit 35 Minuten, Backzeit 20 Minuten

Zutaten für 8 Pizzen:

Für den Boden:

260 g Kichererbsen aus der Dose
200 g Sonnenblumenkerne
3 EK Kokosöl
4 EL Mandelmilch
1 TL Backpulver
1/2 TL Meersalz

Für den Belag:

250 g Kirschtomaten
200 g vagener Mozzarella
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
300 ml passierte Tomaten
Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
1 TL getrockneter Oregano
1/2 Handvoll Basilikum

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Boden die Kichererbsen abgießen und abtropfen lassen, 3 EL Flüssigkeit auffangen. Kichererbsen mit den Sonnenblumenkernen und dem Kichererbsenwasser im Mixer pürieren. Kokosöl, Mandelmilch, Backpulver und Salz zufügen. Alles zu einem formbaren Teig mixen. Jeweils etwas Teig auf das Blech geben und zu 8 Runden Fladen mit ca. 17 cm Durchmesser formen und im Ofen ca. 10 Minuten backen.

Für den Belag die Kirschtomaten waschen und halbieren, den Mozzarella halbieren und in Scheiben schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch schälen. Beides fein hacken und im heißen Öl dünsten. Die passierten Tomaten zugeben, mit Meersalz, Pfeffer und Oregano würzen. Die Sauce ca. 10 Minuten sämig einköcheln lassen.

Das Blech heraus nehmen, die Mini-Pizzen mit Tomatensauce bestreichen mit Tomatenhälften und Mozzarella belegen und im Ofen ca. 10 Minuten fertig backen, bis der Mozzarella verlaufen ist.

Inzwischen den Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Mini-Pizzen herausnehmen, pfeffern und mit Basilikum bestreuen.

Quelle: Freundin, abgeändert.


Drucke diesen Beitrag