Pizza Salami

Pizza Salami

Zubereitungszeit etwa 90 Minuten

Zutaten für 1 Backblech:

450 g Weizenmehl Typ 550
1 TL Trockenhefe
2 TL Salz
4 EL Speiseöl
240 ml lauwarmes Wasser
425 ml Pizzasoße mit italienischen Kräutern
100 g Salami in Scheiben
150 g Käse zum Überbacken

Zubereitung:

Wichtig beim Backen einer Pizza ist vor allen eine hohe Ofentemperatur. In herkömmlichen Herden ist diese Temperatur nicht zu erreichen. Auch muss das Mehl für die Pizza stimmen. Außerhalb Italiens sind die Mehlsorten nicht leicht erhältlich. Weiter bedarf es einiger Erfahrung, den Teig so zu behandeln, dass er per Hand und mit den richtigen Kunstgriffen die ideale Unterlage bildet. Deshalb wird zuhause die Pizza selten so gut wie in jenen Pizzarestaurants, die einen guten Pizza-Koch, den richtigen Pizzaofen und originales Mehl haben. Aber mit ein bisschen Geschick und einer guten Hand der Mehlsortenwahl sollte das Ergebnis auf jeden Fall munden.

Zuerst die Trockenhefe in ein Mischgefäß geben. Dann das Mehl, Salz und das Speiseöl zugeben. Zum Schluss das lauwarme Wasser.

Etwas umrühren und 30 Minuten an einem warmen Ort, mit einem Geschirrtuch zugedeckt ruhen lassen.

Nun gründlich verrühren und anschließend gut durchkneten. Eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Zusammenschlagen und kräftig durchkneten bis der Teig „Eigenständigkeit“ entwickelt, kaum mehr an Oberflächen oder der Hand kleben bleibt.

Auf einer Backfolie flachwälzen und samt Folie auf ein Backblech legen

Teig mit Pizzasoße, Salami und geriebenen Käse belegen.

Auf kleinster Stufe 20 Minuten lang den Teig im Backofen gehen lassen. Dann das Backrohr auf höchste Stufe drehen und so lange backen, bis sich am Rande des Teiges und/oder der Käse erste Bräunungsstellen zeigen. Keine Heißluft verwenden!

Guten Appetit

Quelle: Unbekannt


Drucke diesen Beitrag