Rauchpaprika Rouille

Zubereitungszeit 35 Minuten

Zutaten für 6 Personen:

2 rote Parikaschoten, je etwa 200 g
2-3 kleine Knoblauchzehen, geschält
3/4 TL grobes Meersalz
50 g Semmelbrösel
3 EL frisch gepresster Zitronensaft
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver, alternativ 3/4 TL edelsüß Paprikapulver
190 ml Olivenöl

Zubereitung:

Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Paprikaschoten im Ganzen über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenen Deckel 12-15 Minuten grillen, bis die Haut Blasen wirft und stellenweise geschwärzt ist, dabei alle 3 bis 5 Minuten drehen.

Die Paprika in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Die Schoten aus der Schüssel nehmen und die verkohlte Haut abziehen. Stielansatz, Trennhäute und Samen entfernen.

In einer Küchenmaschine zuerst den Knoblauch hacken, dann die gegrillte Paprika, Salz und Semmelbrösel hinzufügen und mixen. Zitronensaft und Paprikapulver dazugeben, dann bei laufenden Motor das Öl langsam einfließen lassen. Weitermixen, bis die Sauce glatt und orangerot ist. Wenn die Rouille zu dick ist, etwa 1 EL Wasser einarbeiten. Nach belieben nachsalzen.

Rouille ist eine rostrote Knoblauchpaste, die traditionell zur Bouillabaisse oder anderen Fischgerichten gereicht wird. Mit etwas Olivenöl verlängert, ergibt die Rouille eine schöne Sauce.

Guten Appetit

Quelle: Weber Kochbuch


Drucke diesen Beitrag